Mané erläutert: So lief sein Bayern-Wechsel

Ein Superstar auf dem Höhepunkt seines Schaffens wechselt in die Bundesliga. Wie es dazu kam, erklärt Sadio Mané nun selbst.

Sadio Mané bei seiner Vorstellungs-Pressekonferenz
Sadio Mané bei seiner Vorstellungs-Pressekonferenz ©Maxppp

Sadio Mané gibt Einblick darin, wie sein Transfer vom FC Liverpool zum FC Bayern ablief. „Vor einigen Wochen hat mir mein Berater mitgeteilt, dass der FC Bayern Interesse und für mich angefragt hat“, erklärt der 30-Jährige im Interview mit der ‚Sport Bild‘, „kurz darauf sind Hasan Salihamidzic, Julian Nagelsmann und Marco Neppe zu mir nach Liverpool geflogen und haben mir ihr Projekt vorgestellt.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Von den Inhalten des Treffens sei Mané „sofort begeistert“ gewesen: „Deshalb habe ich noch am selben Tag gesagt: Ich will zum FC Bayern wechseln. Auch, wenn andere Klubs interessiert waren: Die Entscheidung stand für mich fest.“

Auf die Frage, was genau ihn am FC Bayern überzeugt habe, antwortet der Senegalese: „Ich habe sofort gespürt, dass sie mich wirklich wollten, daher war für mich auch schnell klar, dass ich zum FC Bayern wechseln möchte. Die Art und Weise, wie der FC Bayern in Zukunft mit mir spielen will, hat mich sofort fasziniert.“

„Der FC Bayern passt zu meinem Spiel“

Mané führt aus: „Dieses hohe Pressing kenne ich auch von meinen vorherigen Stationen. Das System von Bayern ähnelt dem von Liverpool schon sehr. Der FC Bayern passt zu meinem Spiel und ich zum FC Bayern. Das hat auch Julian Nagelsmann mir so gesagt.“

Nagelsmanns Trainerkollege Jürgen Klopp sah das natürlich anders: „Der Trainer wollte, dass ich bleibe und war traurig. Aber meine Entscheidung stand sehr schnell fest.“ Und die lautete FC Bayern. Am 22. Juni verkündeten die Münchner die Verpflichtung des Offensivstars offiziell.

Weitere Infos

Kommentare