Verbleib: Kohfeldt stellt Bedingungen

Florian Kohfeldt trainiert Werder Bremen
Florian Kohfeldt trainiert Werder Bremen ©Maxppp

Ob Florian Kohfeldt in der neuen Saison beim SV Werder Bremen an der Seitenlinie stehen wird, ist weiter offen. Nach Informationen der ‚Bild‘ will der 37-Jährige nur weitermachen, wenn im medizinisch-athletischen Bereich personelle und strukturelle Veränderungen vorgenommen werden. Werder hatte in der abgelaufenen Saison mit großem Verletzungspech zu kämpfen. „Auch die Öffentlichkeitsarbeit müssen wir besprechen“, sagt Kohfeldt.

Unter der Anzeige geht's weiter

Manager Frank Baumann betonte bereits, der SVW sei an einer gemeinsamen Zukunft interessiert: „Florian hat in dieser Saison gezeigt, dass er auch schwierige Situationen meistern kann. Deshalb gibt es für mich da keine Frage. Ich bin weiter absolut von ihm überzeugt. Ich gehe davon aus, dass er auch die Lust hat, den Weg weiterzugehen. Er hat definitiv genug Power.“ Laut ‚Sportbuzzer‘ ist der vereinslose Sandro Schwarz (41) ein Kandidat, sollte es keine Zukunft mit Kohfeldt geben.

Weitere Infos

Kommentare