Köln-Boss Wehrle kommentiert Uth-Poker

Mark Uth ist an den FC verliehen
Mark Uth ist an den FC verliehen ©Maxppp

Beim 1. FC Köln ist man fest entschlossen, den so formstarken Mark Uth über seine Leihe hinaus im Klub zu halten. Dies bekräftigt Geschäftsführer Alexander Wehrle im Gespräch mit dem ‚kicker‘: „Wie wohl sich Mark bei uns fühlt, drückt sich ja schon in den Zahlen aus. Er ist im Schnitt in jedem Spiel an einem Tor beteiligt gewesen, das ist eine außerordentliche Bilanz. Die gegenseitige Wertschätzung ist hinlänglich bekannt.“

Man werde nun „intern besprechen“, wie es mit Uth weitergeht. Das Problem: Die auf zehn Millionen Euro festgesetzte Kaufoption können die Kölner in Corona-Zeiten nicht bewältigen. Auf der anderen Seite spielt der 28-Jährige in den sportlichen Planungen des FC Schalke keine wirklich Rolle mehr. Die möglichen Szenarien reichen von einer günstigeren Ablöse bis hin zu einem weiteren Leihgeschäft.

Weitere Infos

Kommentare