Reals Kaderplan: Zwei Entscheidungen gefallen

Real Madrid ist spanischer Meister und Champions League-Sieger. In der Hauptstadt wird nun kräftig gefeiert, danach geht es in den Urlaub. Einige Hausaufgaben für die nächste Saison haben die Bosse schon erledigt.

Luka Modric und Karim Benzema feiern
Luka Modric und Karim Benzema feiern ©Maxppp

Luka Modric ist einer der Spieler, die nun schon unglaubliche fünfmal die Champions League gewonnen haben. Vor einigen Jahren schien der Kroate ein Auslaufmodell zu sein, in der abgelaufenen Saison war der 36-Jährige absolute Weltklasse. Kein Wunder also, dass Real weiterhin mit Modric plant.

Unter der Anzeige geht's weiter

Vor einigen Tagen kündigte der Mittelfeld-Routinier an: „Ich habe meinen Vertrag mit Real Madrid noch nicht verlängert. Aber es wird nicht so laufen wie mit Mbappé.“ Und Modric hat Wort gehalten. Wie die ‚Marca‘ und andere Quellen berichten, ist die Unterschrift unter einen neuen Einjahresvertrag in Madrid mittlerweile trocken. Schon vor dem Champions League-Finale brachte Real alles unter Dach und Fach. Einzig die offizielle Verkündung steht noch aus.

„Kein trauriger Tag“

Der Brasilianer Marcelo dagegen trug gestern das letzte Mal das Trikot der Königlichen. Zuletzt waren Gerüchte um eine erneute Vertragsverlängerung aufgekommen, dieses Thema ist aber vom Tisch. Nach dem Spiel sagte ein sichtlich ergriffener Marcelo am Mikrofon bei ‚Movistar Plus‘:

„Das sind unglaubliche Emotionen, denn das war mein letztes Spiel bei Real Madrid. Ich werde Madrid verlassen und dass ich das mit einem Champions League-Titel tue, ist eine enorme Freude. Das ist kein trauriger Tag. Man muss über die Dinge sprechen und das haben wir getan und wir haben entschieden, dass es so besser ist.“

Besondere Geste: Obwohl der 34-jährige Linksverteidiger in der Königsklasse in dieser Saison nur dreimal zum Einsatz kam, hatte er die Ehre, den Henkelpott als Kapitän in den Pariser Nachthimmel zu recken. Ein Abschied, wie er schöner nicht sein kann.

Weitere Infos

Kommentare