Atlético-Wechsel: Suárez begründet seine Wahl

Trainer Diego Simeone (l.) und Luis Suárez
Trainer Diego Simeone (l.) und Luis Suárez ©Maxppp

Luis Suárez hat sich zu seinen Beweggründen für einen Wechsel zu Atlético Madrid geäußert. „Ich habe mit Diego Simeone (Trainer, Anm. d. Red.) gesprochen. Das war ein großes Plus, er hat mich motiviert. Diego Godín und Antoine Griezmann sagten mir nur positive Dinge über Atlético“, sagt Suárez im Interview mit klubeigenen Medien.

Unter der Anzeige geht's weiter

Zudem seien die Colchoneros immer ein Titelanwärter, was ihn zusätzlich gereizt habe. Beim FC Barcelona war der 33-jährige aussortiert worden. „Die Vergangenheit will ich schnell vergessen“, so Suárez, der in 283 Spielen für Barcelona 308 Scorerpunkte gesammelt hatte. Ein Wechsel zu Juventus Turin war zuletzt geplatzt.

Weitere Infos

Kommentare