Kruse: Vertragsauflösung vom Tisch

Max Kruse zeigt den nächsten Spielzug an
Max Kruse zeigt den nächsten Spielzug an ©Maxppp

Max Kruse (34) wird den VfL Wolfsburg frühestens im Winter-Transferfenster verlassen. Nach Informationen der ‚Bild‘ ist eine vorzeitige Auflösung des bis Sommer 2023 datierten Vertrags vom Tisch. Für die Länderspielpause angedachte Gespräche über eine Beendigung des Arbeitsverhältnisses werde es nicht mehr geben.

Unter der Anzeige geht's weiter

Erst gestern sagte Kruse: „Ich versuche weiterhin zu trainieren, mich fit zu halten und dann will ich im Januar gerne auf jeden Fall wieder Fußball spielen“. Der Los Angeles FC und Ex-Klub Werder Bremen sollen die Situation des Offensivspielers im Blick haben. In Wolfsburg stehen Kruse laut ‚Bild‘ bis Anfang Januar noch 1,2 Millionen Euro Bruttogehalt zu.

Weitere Infos

Kommentare