Stuttgart verpflichtet Müller

Der VfB Stuttgart präsentiert einen Nachfolger für Gregor Kobel. Schlussmann Florian Müller wechselt ins Schwabenland.

Florian Müller bei einer Parade
Florian Müller bei einer Parade ©Maxppp

Der VfB Stuttgart verkündet die Verpflichtung von Florian Müller. Der 23-jährige Torwart kommt von Ligakonkurrent FSV Mainz 05 und unterschreibt einen Vertrag bis 2025. Dem Vernehmen nach fließen rund fünf Millionen Euro als Ablöse.

Unter der Anzeige geht's weiter

„Der VfB hat eine starke junge Mannschaft mit viel Entwicklungspotenzial. Das hat man in der vergangenen Spielzeit gesehen, als sie eine souveräne Saison gespielt haben. Ich freue mich extrem auf die neue Aufgabe und auf die kommende Saison, in der hoffentlich die Zuschauer zumindest teilweise zurückkehren werden. Ich kann es kaum erwarten, bis die Vorbereitung endlich losgeht und ich die Jungs besser kennenlernen kann“, freut sich Müller.

In der gerade abgelaufenen Spielzeit stand Müller leihweise für den SC Freiburg zwischen den Pfosten. In 31 Bundesligaspielen konnte der Linksfuß seinen Kasten dabei sechsmal sauber halten. In Stuttgart folgt der ehemalige U21-Nationalspieler Deutschlands auf Gregor Kobel, den es wiederum zu Borussia Dortmund zieht.

„Florian Müller hat in den vergangenen Jahren eine beeindruckende Entwicklung genommen. Seine Fähigkeiten als noch junger Torhüter, sein Charakter und seine Mentalität machen ihn zu einem perfekten Neuzugang. Florian hat mit 23 Jahren bereits 73 Bundesligaspiele bestritten, er hat in Mainz und in Freiburg wichtige Erfahrungen gesammelt und er hat den Antrieb, sich ständig weiter zu verbessern. Wir sind sehr froh, dass er sich für uns und unseren Weg entschieden hat und mithelfen möchte, die positive Entwicklung des VfB fortzusetzen“, kommentiert Sportdirektor Sven Mislintat den Transfer.

Weitere Infos

Kommentare