Milan sucht neuen „Magier“ | Bernardos Barça-Wunsch

Während der AC Mailand zwei Kreativspieler in den Fokus nimmt, hat Manchester Citys Bernardo Silva seinen Wunschtransfer für diesen Sommer in Auftrag gegeben. In Portugal wird Benficas Training zur großen Fan-Party. Der tägliche FT-Blick in die internationale Presse.

Presseschau 4. Juli
Presseschau 4. Juli ©Maxppp

Milans „Wunsch nach Magie“

Die vergangene Saison krönte der AC Mailand mit dem Gewinn der italienischen Meisterschaft. Für die Rossoneri soll dieser langersehnte Triumph jedoch erst der Anfang gewesen sein. Nun startet Milan die „Zwei-Sterne-Mission“, wie die ‚Gazzetta dello Sport‘ auf ihrem Titelcover schreibt. In der kommenden Saison will Mailand seinen 20. Scudetto in die Luft stemmen. Mit frischen Offensivkräften soll der große Wurf erneut gelingen. Der Klub aus der Modestadt sehnt sich nach neuer „Magie“ im Angriff. Charles De Ketelaere (FC Brügge) und Hakim Ziyech (FC Chelsea) zählen zu den ausgemachten Zielen, die für mehr Kreativität im Spiel der Mailänder sorgen sollen. Zudem hat Milan auch noch Paulo Dybala (vereinslos) im Hinterkopf. La Joya hat nach seinem Abschied von Juventus Turin bislang bei keinem neuen Klub unterschrieben, wurde zuletzt jedoch stark mit einem Wechsel zu Stadtrivale Inter Mailand in Verbindung gebracht.

Unter der Anzeige geht's weiter

Bernardos ewiger Barça-Traum

In Spanien wird die Situation rund um Bernardo Silva (Manchester City) erneut in den Fokus gerückt. Die ‚Sport‘ hält die spannende Thematik auf ihrer heutigen Frontseite fest: Der Portugiese machte sein „Ja zu Barça“ einmal mehr deutlich, gab seinem Berater Jorge Mendes den Auftrag, einen Wechsel zum FC Barcelona auszuloten. Die Katalanen wiederum gelten schon länger als Interessent. Silvas bis 2025 gültiger Vertrag in Manchester steht einem Deal jedoch im Weg: Citys Forderungen für den Dribbelkünstler wurden anfänglich auf rund 100 Millionen Euro geschätzt. Für Barça wäre allein die Hälfte schon eine zu hohe finanzielle Herausforderung. Ohne den Verkauf von Frenkie de Jong sind die Mittel für solch einen Transfer wohl nicht ausreichend. Und ob Trainer Pep Guardiola einen seiner wichtigsten Leistungsträger zum Schnäppchenpreis ziehen lassen wird, darf stark bezweifelt werden. Es bahnen sich zähe Verhandlungen zwischen den Klubs an.

Trainingsparty bei Schmidt-Klub

Weiter im Westen der iberischen Halbinsel lockt ein deutscher Übungsleiter die Massen an. Beim öffentlichen Training von Benfica Lissabon waren mehr als 23.000 Anhänger des portugiesischen Hauptstadtklubs anwesend. Als „Wahnsinn im Licht“ beschreibt die ‚Record‘ den Fan-Ansturm im Estádio da Luz (Stadion des Lichts). Die Anhängerschaft der Adler bejubelte Trainer Roger Schmidt und seine Mannschaft, sorgte für Partystimmung am Trainingsgelände. Einzig Linksverteidiger Alejandro Grimaldo flogen einige Buhrufe zu. Der Abwehrmann soll sich weigern, seinen 2023 auslaufenden Vertrag zu verlängern.

Weitere Infos

Kommentare