City angeblich heiß auf Messi | Pogba kündigt Abgang an

  • veröffentlicht am

Manchester City versucht, Kapital aus den Unruhen beim FC Barcelona zu schlagen. Paul Pogba hat erneut keinen Hehl aus seinem Wechselwunsch gemacht und Jack Grealish zieht das Interesse zweier Schwergewichte auf sich. FT wirft einen Blick in die europäische Sportpresse.

City angeblich heiß auf Messi | Pogba kündigt Abgang an
City angeblich heiß auf Messi | Pogba kündigt Abgang an ©Maxppp

Pep baggert an Messi

Nach den Streitigkeiten zwischen Lionel Messi und Eric Abidal wittert die englische Presse heute die Chance, dass der mehrmalige Weltfußballer seine Zelte schon bald auf der Insel aufschlägt. Die ‚Sun‘ titelt „Nou Dawn“, was in Anspielung auf den Stadionnamen des FC Barcelona so viel bedeutet wie „Neuanfang“. Wie es in dem Bericht des Boulevardblatts heißt, ist Manchester City Messis erste Wahl, sollte er sich tatsächlich für einen Wechsel entscheiden. Dass der Argentinier, der seit nunmehr 20 Jahren für Barça aufläuft, seinen Herzensverein am Ende der Saison verlässt, scheint aber trotz der Fehde mit Abidal unwahrscheinlich zu sein.

Pogba will Manchester verlassen

Paul Pogba hat angeblich endgültig entschieden, das Kapitel Manchester United beenden zu wollen. Die ‚Tuttosport‘ zeigt den 26-Jährigen auf ihrem Cover mit Cristiano Ronaldo und der Überschrift „Ich verlasse United.“ Seit geraumer Zeit ist es ein offenes Geheimnis, dass sich der Franzose in Manchester nicht mehr wohlfühlt. Eine Rückkehr zu Juventus Turin, wo er bereits zwischen 2012 und 2016 tätig war, scheint das wahrscheinlichste Szenario für den Sommer zu sein. Der Vertrag des Weltmeisters von 2018 läuft im nächsten Jahr aus, sodass der englische Rekordmeister im Sommer letztmalig Gelegenheit haben wird, eine adäquate Ablöse einzustreichen. Wegen anhaltender Sprunggelenksprobleme bestritt Pogba in der laufenden Saison erst sieben Premier League-Spiele.

Real und Barça im Rennen um Grealish

Sowohl der FC Barcelona als auch Real Madrid haben ein Auge auf Jack Grealish geworfen. Wie die ‚Sun‘ berichtet, sind die beiden „Riesen“ in das Rennen um den 24-Jährigen Stürmer eingestiegen. Vor allem bei Manchester United dürfte diese Nachricht eine gewisse Unruhe auslösen. Bisher galten die Red Devils als kommender Arbeitgeber des Stürmers, der für Aston Villa in dieser Saison schon sieben Tore erzielt hat. Klar ist, durch das Mitmischen der beiden spanischen Topklubs, dass für den Engländer im Sommer horrende Summen aufgerufen werden. In dem Bericht ist von einem Preisschild in Höhe von 70 Millionen Euro die Rede.

Empfohlene Artikel

Kommentare