Hertha verleiht Torunarigha

Nach der Ankunft von Marc Oliver Kempf wurde es für Jordan Torunarigha bei Hertha BSC zu eng. Der Innenverteidiger heuert nun zeitweise in Belgien an.

Jordan Torunarigha im Einsatz gegen den SC Freiburg
Jordan Torunarigha im Einsatz gegen den SC Freiburg ©Maxppp

Trotz Gardemaß von 1,91 Meter konnte sich Jordan Torunarigha bei Hertha BSC nie endgültig durchsetzen. In Belgien will der 24-Jährige nun Spielpraxis sammeln.

Unter der Anzeige geht's weiter

Wie die KAA Gent offiziell bestätigt, wird der Innenverteidiger bis zum Saisonende aus Berlin ausgeliehen. Nach Angaben des Bundesligisten besteht keine Kaufoption.

Für das Hertha-Eigengewächs ist es der erste Vereinswechsel bei den Profis überhaupt. Seit 2006 steht der gebürtige Chemnitzer bei der Alten Dame unter Vertrag. 2023 läuft das Arbeitspapier aus.

Sportchef Fredi Bobic sagt: „Jordan hat kurzfristig bei uns den Wunsch hinterlegt, bis zum Saisonende Erfahrungen außerhalb von Hertha BSC zu machen. Ich bin mir sicher, dass ihm nach über 15 Jahren bei Hertha BSC diese Luftveränderung für seine Entwicklung guttun und er danach gestärkt zu uns zurückkehren wird.“

Weitere Infos

Kommentare