Heikle Vertragssituation: Kyereh in die Bundesliga?

Daniel-Kofi Kyereh befindet sich seit Wochen in bestechender Form. Diese Leistungen und auch seine Vertragssituation bleiben eine Liga höher nicht unbemerkt.

Daniel-Kofi Kyereh in Aktion
Daniel-Kofi Kyereh in Aktion ©Maxppp

In der Bundesliga befasst man sich mit der Personalie Daniel-Kofi Kyereh vom FC St. Pauli. Wie die ‚Bild‘ berichtet, haben den Angreifer Klubs aus dem deutschen Oberhaus im Visier. Namen nennt das Boulevardblatt in diesem Zusammenhang allerdings nicht.

Unter der Anzeige geht's weiter

Seit geraumer Zeit liefert Kyereh Topleistungen am Fließband. Seine fünf Treffer und neun Vorlagen in 14 Ligapartien haben dem 25-jährigen Modellathleten drei Länderspiele für sein Geburtsland Ghana beschert.

Heikle Vertragssituation

Vertraglich ist Kyereh noch bis 2023 an Pauli gebunden. Für den Winter besteht der ‚Bild‘ zufolge ein Wechselverbot, ein halbes Jahr später müssen die Kiezkicker dann allerdings eine Lösung finden, will man den Leistungsträger nicht nach Vertragsende ablösefrei verlieren.

„Er fühlt sich hier pudelwohl, hat ein Umfeld, wo er seine Leistung optimal abrufen kann. Und er hat ja noch eineinhalb Jahre Vertrag. Über den nächsten Sommer mache ich mir jetzt keine Gedanken“, sagt Trainer Timo Schultz über den Offensivmann. Das Interesse der deutschen Erstligisten wird aber sicherlich nicht kleiner, sollte Kyereh seine Form konservieren können.

Weitere Infos

Kommentare