Knäbel hofft auf Huntelaar-Verbleib

Peter Knäbel im Schalke-Stadion
Peter Knäbel im Schalke-Stadion ©Maxppp

Schalke 04-Sportchef Peter Knäbel hat sich zu den Chancen der Königsblauen geäußert, mit Sead Kolasinac (27) und Klaas-Jan Huntelaar (37) in die wohl unausweichliche Zweitligasaison zu gehen. „Wir werden miteinander sprechen“, verspricht Knäbel in der ‚WAZ‘, „was er auf dem Platz als Stürmer und Persönlichkeit macht und wie er sich den anderen Spieler stellt, das ist großartig. Wir brauchen ältere Spieler, die Spaß daran haben, junge Spieler zu entwickeln, und nicht einfach nur auf ihren Führungsstatus pochen“, so Knäbel über Huntelaar.

Unter der Anzeige geht's weiter

Bei den finanziell angeschlagenen Schalkern müssen die Personalentscheidungen sitzen: „Was ich aber auch immer im Hinterkopf haben muss, sind die Zahlen und die Perspektive“, betont der 54-Jährige weiter. Auch beim vom FC Arsenal ausgeliehen Sead Kolasinac müssten zunächst einige Hürden aus dem Weg geräumt werden, damit es zu einer Einigung kommt: „Es ist ein weiter Weg. Aber ich habe auch schon einen Marathon geschafft.“

Weitere Infos

Kommentare