Tedesco übernimmt in Leipzig

Schalke 04 führte Domenico Tedesco einst zur Vizemeisterschaft, nun soll er RB Leipzig zurück in die Erfolgsspur bringen.

Domenico Tedesco während seiner Zeit auf Schalke
Domenico Tedesco während seiner Zeit auf Schalke ©Maxppp

Die Trainersuche von RB Leipzig ist beendet. Wie der Vizemister mitteilt, übernimmt Domenico Tedesco den Posten als Cheftrainer und tritt damit die Nachfolge des entlassenen Jesse Marsch an. Der 36-Jährige unterschreibt einen Vertrag bis 2023.

Unter der Anzeige geht's weiter

Tedesco, der Andreas Hinkel und Max Urwantschky als Co-Trainer mitbringt, wird bereits am heutigen Donnerstag die erste Trainingseinheit leiten und am Samstag gegen Borussia Mönchengladbach an der Seitenlinie stehen. Achim Beierlorzer wird nicht mehr Teil des Trainergespanns sein.

Tedesco war zuletzt für rund eineinhalb Jahre lang für Spartak Moskau verantwortlich, ehe er seinen Vertrag Ende Mai auslaufen ließ. Zuvor hatte der gebürtige Italiener zwischen 2017 und 2019 Schalke 04 trainiert. Den heutigen Zweitligisten hatte er 2018 zur Vizemeisterschaft geführt.

Weitere Infos

Kommentare