Trainerfrage: HSV will „klares Ergebnis“

HSV-Sportchef Jonas Boldt
HSV-Sportchef Jonas Boldt ©Maxppp

Der Hamburger SV will sich bezüglich der offenen Zukunft von Cheftrainer Dieter Hecking zeitnah zusammensetzen. „Wir wissen schon recht gut, was wir wollen“, sagt Sportvorstand Jonas Boldt gegenüber der ‚Hamburger Morgenpost‘, „wir brauchen kein schnelles Ergebnis, sondern ein klares Ergebnis.“ Erst gegen Ende dieser Woche sollen Gespräche über eine weitere Zusammenarbeit mit Hecking geführt werden.

Unter der Anzeige geht's weiter

Das Vertragspapier des 55-Jährigen endet offiziell am heutigen Dienstag. Lediglich im Aufstiegsfall hätte sich der Kontrakt automatisch um ein Jahr verlängert. Trotz der Verpassen Rückkehr in die Bundesliga will Boldt prinzipiell an Hecking festhalten: „Ich bleibe bei meiner Meinung, dass wir in dieser Konstellation sehr gut zusammengearbeitet haben. Wir werden uns jetzt zusammensetzen und die Saison gemeinsam analysieren.“

Weitere Infos

Kommentare