Süles Reha-Zwist mit Müller-Wohlfahrt

Niklas Süle im Bayern-Dress
Niklas Süle im Bayern-Dress ©Maxppp

Niklas Süles Rehapläne nach seinem Kreuzbandriss brachten den Innenverteidiger des FC Bayern in Konflikt mit dem früheren Teamarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. Laut der ‚Sport Bild‘ drängte der Nationalspieler nach einem Rückschlag (Ödem im Kniegelenk) im April auf einen schnelleren Einstieg ins Mannschaftstraining – gegen den Willen von Müller-Wohlfahrt. Der 77-Jährige war gegen eine verfrühte Trainingsrückkehr.

Unter der Anzeige geht's weiter

Doch Süle wollte sich auf die Medizin-Koryphäe nicht verlassen und holte sich Rat von externen Ärzten ein. Letztlich war der 24-Jährige am 18. Mai ins Mannschaftstraining zurückgekehrt und gab im DFB-Pokalfinale gegen Bayer Leverkusen (4:2) sein Kader-Comeback. Im Testspiel gegen Olympique Marseille feierte Süle schließlich seine Rückkehr auf den Rasen.

Weitere Infos

Kommentare