Medien: Mbappé-Kehrtwende rückt näher

Geht Real Madrid der fest eingeplante Transfer von Kylian Mbappé doch noch durch die Lappen? Die Gespräche zwischen dem Stürmer und seinem Arbeitgeber Paris St. Germain sollen Fortschritte machen.

Kylian Mbappé im Einsatz für PSG
Kylian Mbappé im Einsatz für PSG ©Maxppp

Paris St. Germain gibt alles für einen Verbleib von Superstar Kylian Mbappé (23) – und kann offenbar Hoffnung schöpfen. Nach Informationen des TV-Senders ‚ESPN‘ verlaufen die Gespräche zwischen der Entourage des französischen Topstürmers und den PSG-Verantwortlichen vielversprechend.

Unter der Anzeige geht's weiter

Man sei zuversichtlich, dass die Zusammenarbeit über Mbappés Vertragsende im Sommer hinaus fortgesetzt werden kann. Ziel soll eine zunächst kurzfristige Ausdehnung um ein oder zwei Jahre sein. Sollte der Pariser Plan aufgehen, dürfte das Haupt-Interessent Real Madrid gar nicht schmecken.

Die Königlichen wollten Mbappé schon im vergangenen Sommer verpflichten. Daraus wurde bekanntlich nichts, deshalb schwenkte Real auf einen ablösefreien Transfer nach der laufenden Spielzeit um. Nun ist aber offenbar nicht mehr ausgeschlossen, dass Mbappé doch noch in Paris bleibt – oder seinem Arbeitgeber zumindest eine Ablöse einbringt.

Weitere Infos

Kommentare