Köln: Verstärkungen im Winter nicht ausgeschlossen

Kölns Geschäftsführer Sport Horst Heldt
Kölns Geschäftsführer Sport Horst Heldt ©Maxppp

Horst Heldt hat vor dem Heimspiel gegen Union Berlin Wintertransfers in Aussicht gestellt. „Es gibt im Winter ein Transferfenster. Wir werden in den nächsten Wochen den Kader genau beobachten und dann entscheiden, ob wir nochmal nachjustieren oder nicht“, erklärte der Sportchef des 1. FC Köln auf der heutigen Pressekonferenz.

Unter der Anzeige geht's weiter

Cheftrainer Markus Gisdol hatte im Sommer immer wieder Verstärkungen gefordert, da die Mannschaft zahlreiche Abgänge zu verkraften hatte. Darauf reagierte Heldt unter anderem mit den Transfers von Ondrej Duda, Sebastian Andersson, Marius Wolf und Dimitrios Limnios. Trotzdem rangiert Köln derzeit nur auf Platz 16, sodass das angestrebte Ziel Klassenerhalt gefährdet ist.

Weitere Infos

Kommentare