FC Bayern: Uneinigkeit wegen Sané?

  • veröffentlicht am
  • Quelle: kicker

Vor der Saison wollte der FC Bayern Leroy Sané unbedingt nach München holen, im Winter hielt der Bundesligist die Füße still. Und in der Zukunft? Diese Frage scheint zumindest noch ein Stück weit offen.

Leroy Sané lässt die Bayern zappeln
Leroy Sané lässt die Bayern zappeln ©Maxppp

Schließt sich Leroy Sané im kommenden Sommer mit einem Jahr Verzögerung dem FC Bayern an? Schon vor der laufenden Saison waren die Münchner intensiv um eine Verpflichtung des deutschen Nationalspielers bemüht, ehe diese nach Sanés Kreuzbandanriss ausgebremst wurde.

Dass Verpasstes zur neuen Spielzeit nachgeholt wird, ist nicht in Stein gemeißelt. Der ‚kicker‘ berichtet, dass man sich in der Chefetage des Rekordmeisters „längst nicht ohne jeden Zweifel einig“ ist, den Transfer auf alle Fälle durchzudrücken. Mit der Sané-Seite müsste nach dessen Beraterwechsel neu verhandelt werden.

Allzu groß scheint die Konkurrenz für den FC Bayern aber nicht zu sein: Laut ‚kicker‘ legte Manchester City dem Außenstürmer bislang kein Angebot zur Verlängerung des 2021 endenden Vertrags vor, andere Sané-Interessenten gebe es zudem nicht.

Werner wieder ein Thema?

Ebenfalls lange gehandelt wurde Timo Werner, ehe man sich in München gegen eine Verpflichtung entschied. Der Leipzig-Stürmer blühte in der Folge auf, steht derzeit bei 20 Ligatoren. Dies hat auch der FCB „registriert“, berichtet der ‚kicker‘.

Ob die Akte Werner noch einmal herausgekramt wird, ist offen. Das Interesse des FC Liverpool dagegen scheint heißer. Jürgen Klopp will den DFB-Kicker unbedingt an die Anfield Road holen.

Empfohlene Artikel

Kommentare