FC Bayern: Dajaku vor Ausleihe

Beim FC Bayern erhält Leon Dajaku fast ausschließlich Spielpraxis in der dritten Liga. Nun winkt der Wechsel zur Bundesliga-Konkurrenz.

Leon Dajaku kam vom VfB nach München
Leon Dajaku kam vom VfB nach München ©Maxppp

Leon Dajaku wird den FC Bayern in diesem Winter wohl hinter sich lassen – zumindest zeitweise. Wie die ‚Bild‘ und ‚Sport1‘ berichten, ist Union Berlin drauf und dran, den flexiblen Offensivspieler auszuleihen. Laut ‚Sky‘ führt auch Ligue 1-Klub OGC Nizza Gespräche mit Dajaku.

Unter der Anzeige geht's weiter

In München steht der 19-Jährige noch bis 2023 unter Vertrag. Die ‚Bild‘ spekuliert über ein längerfristiges Leihgeschäft, also über den Sommer hinaus. Denn die Perspektive bei den Bayern-Profis ist mau.

Kaum Spielpraxis

Lediglich im DFB-Pokal-Erstrundenmatch gegen den 1. FC Düren (3:0) kam Dajaku für 29 Minuten zum Einsatz. In der Vorsaison durfte er insgesamt elf Erstligaminuten ran. Der Rechtsfuß kommt in der Regel für das Drittliga-Team der Bayern zum Zug (14 Spiele, drei Tore).

Der Rekordmeister hatte Dajaku vor der Saison 2019/20 für 1,5 Millionen Euro vom VfB Stuttgart verpflichtet. Nun stehen die Zeichen wieder auf Abschied. Am gestrigen Dienstagabend war Dajaku bereits nicht mehr im Kader gegen den SV Meppen.

Weitere Infos

Kommentare