Würzburg löst Verträge mit Staude & Co-Trainer auf

Die Würzburger Kickers trennen sich mit sofortiger Wirkung von Außenstürmer Keanu Staude und Co-Trainer Matthias Lust. Wie der Zweitligist offiziell mitteilt, wurden die Verträge jeweils „in beidseitigem Einvernehmen“ aufgelöst.

Unter der Anzeige geht's weiter

Staude war erst im Sommer von Arminia Bielefeld nach Würzburg gewechselt, bestritt in der laufenden Saison allerdings nur vier Pflichtspiele. Auch Co-Trainer Lust, vorher als Trainer der U19 des VfL Bochum tätig, hatte seinen Posten in Würzburg erst im Juli 2020 angetreten.

Weitere Infos

Kommentare