Hazard: Karriereende in Belgien?

Eden Hazard wurde bei Real bisher sportlich noch nicht glücklich
Eden Hazard wurde bei Real bisher sportlich noch nicht glücklich ©Maxppp

Eden Hazard könnte zum Ende seiner Karriere nochmal in der Jupiler Pro League auflaufen. Gegenüber ‚RTBF‘ lässt Hasan Cetinkaya, Vize-Präsident vom KVC Westerlo, die Möglichkeit offen, dass der 30-Jährige seine Karriere in der belgischen Provinz beendet. Man kenne sich aus Hazards Zeit beim OSC Lille, erklärt Cetinkaya.

Unter der Anzeige geht's weiter

Ursprünglich hatte Cetinkaya noch versucht, Hazard für Fenerbahce zu rekrutieren. Dort war er lange Zeit für Transfers verantwortlich: „Er hat mir versprochen, eines Tages für Fenerbahce zu spielen. Bei Westerlo wird es schwieriger, aber man weiß nie“, so der Funktionär. Zunächst muss der Tabellenführer aus Liga zwei allerdings den Aufstieg in die erste belgische Liga schaffen.

Weitere Infos

Kommentare