Mendy: „Die Arbeitslosenunterstützung hatte nicht gereicht“

Edouard Mendy im Trikot des FC Chelsea
Edouard Mendy im Trikot des FC Chelsea ©Maxppp

Eduard Mendy kann nach wie vor kaum glauben, dass er mittlerweile in der Premier League beim FC Chelsea unter Vertrag steht. „Wenn mir das jemand vor sechs Jahren, als ich keinen Klub hatte, gesagt hätte, hätte ich mir nicht einmal die Mühe gemacht, zuzuhören“, erklärt der Blues-Sommerneuzugang im Interview mit der internationalen Presseagentur ‚Associated Press‘.

Unter der Anzeige geht's weiter

2014 war Mendys Vertrag bei der AS Cherbourg ausgelaufen und der 28-Jährige stand ein Jahr ohne Klub da: „Ein Jahr ohne Fußball ist eine unglaublich lange Zeit. Ich hatte in dieser Zeit viele, viele Zweifel, ob ich weitermachen würde. Die Arbeitslosenunterstützung hatte uns nicht gereicht, wir brauchten etwas anderes und so habe ich mich nach einer anderen Arbeit umgesehen. Aber dann bekam ich die Gelegenheit, nach Marseille zu gehen.“ Bei OM durfte sich der Schlussmann in der zweiten Mannschaft beweisen und landete über die Zwischenstation Stade Reims schließlich bei Stade Rennes. Im Sommer ging es für 24 Millionen Euro nach London.

Weitere Infos

Kommentare