Siegesserie beendet: Leeds und der 19-Minuten-Mann

Beim gestrigen Freitagabendspiel in der Premier League düpierte Aufsteiger Leeds United das bis dahin ungeschlagene Aston Villa und gewann mit 3:0. Der herausragende Mann des Abends war Patrick Bamford, der das Spiel mit drei Toren in nicht einmal 20 Minuten entschied.

Patrick Bamford bejubelt eines seiner drei Tore gegen Aston Villa
Patrick Bamford bejubelt eines seiner drei Tore gegen Aston Villa ©Maxppp

Beim gestrigen Freitagabendspiel gegen Leeds United hätte Aston Villa, das bis dato vier Siege aus vier Spielen geholt hatte, die Tabellenführung in der Premier League übernehmen können. Doch ein Mann hatte etwas dagegen: Leeds-Angreifer Patrick Bamford.

Unter der Anzeige geht's weiter

Der englische Mittelstürmer erzielte beim 3:0-Sieg alle drei Treffer gegen die Villans. Quasi im Alleingang schoss Bamford Leeds zum Sieg, erzielte seine Treffer vier, fünf und sechs und reihte sich in der Torschützenliste der Premier League hinter Heung-Min Son (28, sieben Treffer) und Dominic Calvert-Lewin (23, sieben Treffer) auf Platz zwei ein.

Premier League-Neuling

In gerade einmal 19 Minuten erzielte Bamford zwischen der 55. Minute und 74. Minute einen Hattrick und war der Hauptgrund für den deutlichen Sieg des Aufsteigers. Mit nunmehr zehn Punkten steht Leeds nun auf Platz drei der Tabelle, ist ähnlich wie Villa eine der Überraschungsmannschaften der noch jungen Spielzeit.

Vor der Saison hatte der abschlussstarke Linksfuß, der im Juli 2018 für acht Millionen Euro vom FC Middlesbrough zu Leeds gewechselt war, in seiner Karriere nur ein einziges Tor in der Premier League erzielt. Nun kommt der 27-Jährige bereits auf sechs Treffer in den ersten fünf Partien. Bereits in der vergangenen Spielzeit hatte sich der 1,85-Meter-Mann treffsicher gezeigt und Leeds mit 16 Treffern zum Aufstieg geschossen.

Weitere Infos

Kommentare