Ulreich: „Wollte von Manuel Neuer lernen“

Sven Ulreich dirigiert die HSV-Abwehr
Sven Ulreich dirigiert die HSV-Abwehr ©Maxppp

Mit seinem Wechsel 2015 vom VfB Stuttgart zum FC Bayern verfolgte Sven Ulreich einen klaren Plan. „Der Wechsel war damals für viele überraschend. Ich hatte aber einen Plan, wollte etwas für mein Leben mitnehmen und mit Manuel Neuer von einem der weltbesten Torhüter lernen“, erklärt der neue Torhüter des Hamburger SV gegenüber dem Onlineportal ‚hsvlive.de‘.

Unter der Anzeige geht's weiter

An der Elbe will der 32-Jährige nun wieder die Nummer eins sein: „Ich hatte fünf tolle Jahre in München, habe viele Spiele bestritten und die Zeit sehr genossen. In den letzten Monaten ist in mir aber der Gedanke gereift, dass ich wieder für einen Klub spielen möchte, bei dem ich als Nummer eins im Tor stehen kann.“ Bei seinen ersten drei Ligaspielen stand er jeweils in der Startaufstellung.

Weitere Infos

Kommentare