Barça: Bartomeu über Neymar & Lautaro

Barça-Präsident Josep Maria Bartomeu
Barça-Präsident Josep Maria Bartomeu ©Maxppp

Beim FC Barcelona machen sie sich in diesem Jahr keine großen Hoffnungen auf eine Rückkehr von Neymar (28). Ein Transfer des brasilianischen Superstars sei „unwahrscheinlich“, wie Barça-Präsident Josep Bartomeu gegenüber dem katalanischen Radiosender ‚RAC1‘ bemerkt, „auf wirtschaftlicher Ebene ist das ein harter Sommer für die großen Klubs. Und wir alle müssen sehen, wie wir uns nach der Pandemie umstrukturieren können.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Auch zu Wunschstürmer Lautaro Martínez (22) äußert sich der Klubboss: „Über Transfers werden wir reden, wenn die Saison vorbei ist“, sagt Bartomeu angesprochen auf den Argentinier, „die Transfers werden wir machen, wenn die Zeit dafür ist. Jetzt im Moment verpflichten wir keine Spieler.“ Noch immer pokern die Katalanen mit Lautaros Klub Inter Mailand. Die Nerazzuri wollen, wenn überhaupt, nur marginal von der festgeschriebenen Ablöse in Höhe von 111 Millionen Euro abweichen. Barça ist das zu viel.

Weitere Infos

Kommentare