Fast 300 Millionen: Real-Angriff auf Pogba & Koulibaly?

  • veröffentlicht am
  • Quelle: The Sun | as

Um Zinedine Zidane zu einer Rückkehr auf die Trainerbank zu bewegen, musste Florentino Pérez versprechen, ein Team nach den Wünschen des Franzosen zusammenzustellen. Wird auch Paul Pogba ein Teil davon?

Fast 300 Millionen: Real-Angriff auf Pogba & Koulibaly?
Fast 300 Millionen: Real-Angriff auf Pogba & Koulibaly? ©Maxppp

Zu Wochenbeginn hielt sich Paul Pogba beim Flirten nicht zurück. „Ich habe es immer gesagt: Real Madrid ist für jeden ein Traum. Es ist einer der größten Vereine der Welt. Dort arbeitet Zinedine Zidane als Trainer, das ist ein Traum für jeden, der Fußball liebt“, sagte der Superstar im Kreise der französischen Nationalmannschaft.

Auch wenn Pogba gleichzeitig betonte, sich bei Manchester United wohlzufühlen: Wechselgerüchten um seine Person öffnete der Weltmeister mit seinen Worten Tür und Tor. Laut der ‚Sun‘ hat Pogba Real mit seiner Aussage in Alarmbereitschaft versetzt. Das Boulevardblatt berichtet, dass die Königlichen durchaus an einer Verpflichtung des 26-Jährigen interessiert sind.

Spricht auch Juve mit?

Für Pogba würden demnach umgerechnet rund 145 Millionen Euro Ablöse fällig werden. 2016 war er für die damalige Weltrekordablöse von 105 Millionen Euro von Juventus Turin nach Manchester gewechselt. Auch die Alte Dame soll ganz wild darauf sein, ihren verlorenen Sohn im Sommer zurückzuholen.

Bessere Karten dürfte aber Real haben. Bruder Florentin Pogba sagte im Januar: „Wenn Paul Manchester United verlassen sollte, gibt es nur drei Teams, bei denen er sich verbessern würde: City, Real Madrid oder Barça. Er wird nicht zu City gehen. Also bliebe noch Spanien.“ Welcher Verein dort seine Präferenz ist, ist nach seinen jüngsten Aussagen klar.

Koulibaly als Varane-Ersatz?

Pogbas Landsmann Raphaël Varane liebäugelt dagegen mit einem Abschied aus dem Santiago Bernabéu. Er könnte den umgekehrten Weg einschlagen und zu United wechseln. Als möglichen Nachfolger hat Real offenbar Kalidou Koulibaly auserkoren. Wie die ‚as‘ auf ihrer Titelseite berichtet, soll der 27-Jährige kommen, falls Varane tatsächlich geht. Der SSC Neapel will seinen Innenverteidiger aber unter keinen Umständen abgeben. Laut ‚Gazzetta dello Sport‘ würde Koulibaly 150 Millionen Euro kosten.

Paul Pogba

FT-Meinung

hot

Real plant im Sommer eine wohl noch nie dagewesene Transferoffensive. Laut der ‚L’Équipe‘ ist man bereit, bis zu 500 Millionen Euro zu investieren. 295 Millionen würden den heutigen Berichten zufolge alleine für Pogba und Koulibaly fällig werden. Die beiden könnten neben Eden Hazard, Kylian Mbappé, Neymar und Sadio Mané interessante Mosaiksteine sein. Ein gehöriges Wörtchen mitzureden hat bei Pogba aber natürlich auch United, wo der Mittelfeld-Athlet unter Ole Gunnar Solskjaer aufdreht und noch bis 2021 unter Vertrag steht.

Empfohlene Artikel

Kommentare