Bericht: Barça zieht Maia-Option

Barça-Präsident Josep Maria Bartomeu
Barça-Präsident Josep Maria Bartomeu ©Maxppp

Der FC Barcelona hat offenbar entschieden, Gustavo Maia (19) unter Vertrag zu nehmen. Der ‚Mundo Deportivo‘ zufolge ziehen die Katalanen die Option, die sie schon im März FC São Paulo vereinbar hatte. Damals hatte sich Barça für knapp eine Million Euro ein Vorkaufsrecht für den talentierten Mittelstürmer, der noch auf sein Profidebüt wartet, gesichert.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nun kann Barcelona Maia festverpflichten. Laut ‚Mundo Deportivo‘ fließt zu diesem Zweck eine Million direkt in die brasilianische Metropole, weitere 3,5 Millionen sollen in Raten abgestottert werden. Bis zum 15. Juli bleibt Zeit, den Deal perfekt zu machen. Ansonsten verfällt die Option.

Weitere Infos

Kommentare