Mateta wechselt zu Crystal Palace

Mitten im Abstiegskampf lässt der FSV Mainz 05 seinen Toptorjäger Jean-Philippe Mateta ziehen. Den 23-jährigen Franzosen zieht es nach England zu Crystal Palace.

Jean-Philippe Mateta bejubelt eines seiner Tore
Jean-Philippe Mateta bejubelt eines seiner Tore ©Maxppp

Crystal Palace schnappt sich Jean-Philippe Mateta vom FSV Mainz 05. Wie der Londoner Premier League-Klub offiziell mitteilt, wird der 23-jährige Angreifer bis zum Sommer 2022 ausgeliehen. Den Vernehmen nach streicht Mainz eine Leihgebühr von 3,5 Millionen Euro ein. Für den Anschluss besitzen die Eagles eine Kaufoption in kolportierter Höhe von bis zu 17 Millionen Euro.

Unter der Anzeige geht's weiter

Für Mainz ist der Abgang von Mateta sportlich ein großer Verlust. Mit zehn Treffern in 17 Pflichtspielen war der Franzose mit Abstand der wichtigste Offensivakteur des Abstiegskandidaten. 2018 war der Mittelstürmer für acht Millionen Euro von Olympique Lyon zu den Rheinhessen gewechselt.

„Es ist schon länger Jean-Philippes Traum, in der Premier League zu spielen. Das Angebot von Crystal Palace ermöglicht es ihm, diesen Traum zu erfüllen. Wir haben uns, unter Abwägung aller Aspekte, gemeinsam für diesen Schritt entschieden und wünschen ihm für seine Zeit in England alles Gute“, erklärt Mainz-Sportdirektor Martin Schmidt.

Weitere Infos

Kommentare