Top-Artikel Bundesliga

Red Bull-Boss schaltet sich ein: „Billig wird Werner sicher nicht“

von Niklas Scheifers
Red Bull-Boss schaltet sich ein: „Billig wird Werner sicher nicht“ @Maxppp

Timo Werner zum FC Bayern München – vieles deutet mittlerweile auf dieses Szenario hin. Klar ist aber auch, dass RB Leipzig seinen Stürmer nicht zum Schnäppchen-Preis ziehen lassen will. Dies wird auch auf höchster Ebene gefordert.

Timo Werners Wechsel zu Bayern München nimmt immer konkretere Formen an. Im Hintergrund sollen der Rekordmeister und der deutsche Nationalstürmer längst Einigkeit erzielt haben, RB Leipzig wiederum am Plan festhalten, Werner nicht in sein letztes Vertragsjahr gehen zu lassen. Mittlerweile deutet praktisch alles auf einen Verkauf im Sommer hin.

Unter der Anzeige geht's weiter

In den Poker hat sich nun sogar schon Red Bull-Gründer Dietrich Mateschitz eingeschaltet. Dessen Kommentar gegenüber dem Schweizer ‚Blick‘: „Billig wird der Spieler sicher nicht.“ Intern sollen Mateschitz angeblich sogar 100 Millionen Euro vorschweben.

Lesen Rose verspricht „gute Lösung“ bei Novoa

FT-Meinung

Klar ist: 100 Millionen Euro sind für Werner nicht zu kriegen. Zuletzt wurde von 60 Millionen Euro berichtet, die Leipzig gerne einstreichen würde. [40 Millionen Euro sollen die absolute Schmerzgrenze sein->http://www.fussballtransfers.com/bundesliga/der-preis-fuer-werner]. Auch Mateschitz wird einsehen müssen, dass sich die Ablösesummen innerhalb dieses Rahmens bewegen wird.

Unter der Anzeige geht's weiter
Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter