Portugal-Trio im Visier von Real Madrid

Bisher ist die Bundesliga die einzige namhafte europäische Liga, die den Spielbetrieb wieder aufgenommen hat. Am heutigen Mittwoch zieht die portugiesische Liga NOS nach. Real Madrid schaut dabei offenbar ganz genau hin.

Florentino im Einsatz für Benfica
Florentino im Einsatz für Benfica ©Maxppp

Portimonense SC gegen Gil Vicente FC und FC Famalicão gegen den FC Porto – mit diesen Spielen eröffnet die portugiesische Liga NOS am heutigen Mittwochabend nach der Coronapause ihre Pforten. Zweitgenannte Partie scheinen auch die Verantwortlichen von Real Madrid genauesten zu verfolgen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Schließlich stehen mit Romário Baró und Fabio Silva zwei Talente in Porto unter Vertrag, die laut einem Bericht der spanischen Online-Zeitung ‚El Español‘ im Fokus der Königlichen stehen.

Porto-Duo im Blick

Silva, der in gut einem Monat 18 Jahre alt wird, ist eines der größten Sturmtalente Europas. Neunmal stand der portugiesische U19-Nationalspieler bereits für Portos Profis auf dem Platz. Ein Tor konnte er dabei erzielen und sich damit in die vereinsinternen Geschichtsbücher als jüngster Torschütze aller Zeiten eintragen. Sein Vertrag läuft noch bis 2022.

Baró ist bereits 20 Jahre alt und ebenfalls hochtalentiert. Der offensive Mittelfeldspieler war maßgeblich daran beteiligt, dass die U19 der Dragões in der Saison 2018/19 die UEFA Youth League gewinnen konnte. Für die Profis lief Baró insgesamt bereits 17 Mal auf, ein Tor konnte er noch nicht erzielen.

Auch Interesse an Luís

Schon weiter in seiner Entwicklung als die beiden Porto-Talente ist Florentino Luís von Benfica Lissabon. Auch am 20-Jährigen zeigt Real laut ‚El Español‘ Interesse. Luis hat den Durchbruch im Profibereich bereits geschafft, ist ein physisch starker defensiver Mittelfeldspieler.

Zuletzt hatte es der portugiesische U21-Nationalspieler unter Trainer Bruno Lage zwar schwer, auf regelmäßige Spielzeit zu kommen, nach Ende der Coronapause wird er nun aber wieder darauf brennen durchzustarten. Real wird seine Entwicklung genau verfolgen.

Weitere Infos

Kommentare