Kuntz bestätigt Türkei-Gespräche

Stefan Kuntz mit der U21-EM-Trophäe
Stefan Kuntz mit der U21-EM-Trophäe ©Maxppp

Stefan Kuntz könnte den vor wenigen Tagen entlassenen Senol Günes als Nationaltrainer der Türkei beerben. Gegenüber der ‚Bild‘ bestätigt der 58-Jährige: „Ja, es gibt Interesse und auch Kontakt.“ Beim DFB steht Kuntz eigentlich noch bis 2023 unter Vertrag. Im Sommer wurde er mit der U21-Nationalmannschaft Europameister.

Unter der Anzeige geht's weiter

Die Türkei entließ Günes aufgrund der negativen sportlichen Entwicklung. Zuletzt musste sich das Team den Niederlanden sogar mit 1:6 geschlagen geben. Dem Bericht zufolge erzielten Kuntz und der türkische Fußballverband aber noch keine endgültige Einigung.

Weitere Infos

Kommentare