Azzouzi reagiert auf Schalke-Gerüchte

Jochen Schneider wird Schalke verlassen.
Jochen Schneider wird Schalke verlassen. ©Maxppp

Rachid Azzouzi hat sich zu den Gerüchten um ein mögliches Engagement als Sportdirektor bei Schalke 04 geäußert. „Ich freue mich, dass ich hier arbeiten kann. Ich bin stolz, hier in Fürth zu sein“, bekannte sich der Fürth-Sportchef im Rahmen des gestrigen Zweitliga-Topspiels zwischen der SpVgg Greuther Fürth und Holstein Kiel (2:1) gegenüber ‚Sky‘ zu seinem Arbeitgeber.

Unter der Anzeige geht's weiter

Die Kleeblätter liegen nach dem Sieg auf dem zweiten Tabellenplatz, punktgleich mit den Rängen eins, drei und vier. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Aufstieg bahnt sich an. In Gelsenkirchen sind neben Azzouzi auch Benjamin Schmedes (VfL Osnabrück) und Steffen Korell (Leiter der Scoutingabteilung in Gladbach) als mögliche neue Sportdirektoren im Gespräch.

Weitere Infos

Kommentare