United: Dembélé statt Sancho?

Jadon Sancho steht bei Manchester United ganz oben auf der Wunschliste. Ein Transfer in diesem Sommer gestaltet sich aber schwierig. Plan B liegt in der Schublade.

Ousmane Dembélé kam 2017 aus Dortmund
Ousmane Dembélé kam 2017 aus Dortmund ©Maxppp

Manchester United würde zur kommenden Saison gerne einen neuen Flügelstürmer an Bord holen. Wunschspieler ist Jadon Sancho von Borussia Dortmund. Problem: Der BVB rückt nicht von seiner 120-Millionen-Forderung ab, United will laut englischen Medienberichten nicht mehr als 55 Millionen Euro für einen neuen Angreifer zahlen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Plan B der Red Devils ist laut ‚The Athletic‘ der Ex-Dortmunder Ousmane Dembélé, der mit einem aktuellen Preisschild von 80 Millionen Euro zumindest etwas günstiger zu haben wäre. Dembélé steht noch bis 2022 beim FC Barcelona unter Vertrag.

In Katalonien konnte der 23-jährige Franzose die hohen Erwartungen selten erfüllen, Verletzungen und Disziplinlosigkeiten bremsen Dembélé immer wieder aus. Ein Neuanfang in der Premier League scheint ein mögliches Gedankenspiel.

Kampf um die Königsklasse

Bis United die Transferplanungen konkret angeht, werden noch einige Wochen vergehen. Bislang ist unklar, ob der englische Rekordmeister in der nächsten Saison an der Champions League teilnehmen wird. Nach dem 3:0-Sieg über Aston Villa am gestrigen Donnerstag beträgt der Rückstand auf das vierplatzierte Leicester City einen Punkt.

Weitere Infos

Kommentare