Jovic: Neue Chance dank Haaland

Der Start von Luka Jovic bei Real Madrid war mehr als holprig. Zu allem Überfluss verletzte sich der Stürmer nun noch schwer in der Quarantäne. Dennoch winkt wohl eine neue Chance.

Luka Jovic will sich bei Real durchsetzen
Luka Jovic will sich bei Real durchsetzen ©Maxppp

60 Millionen Euro investierte Real Madrid im vergangenen Sommer voller Überzeugung in Luka Jovic. Gezündet hat der Torjäger seitdem nicht. Zwei kümmerliche Tore in 24 Einsätzen sprechen eine eindeutige Sprache. Zuletzt mehrten sich sogar die Gerüchte um eine Trennung nach nur einem Jahr. Denn die Real-Bosse schauten sich auf dem Stürmermarkt um.

Unter der Anzeige geht's weiter

Das Objekt der Begierde ist seitdem Erling Haaland. Der 19-Jährige erzielt bei Borussia Dortmund wie zuvor bei RB Salzburg Tore am Fließband. Die Königlichen sehen in Haaland den perfekten Thronfolger von Karim Benzema. Es ist aber Geduld gefragt.

Pechvogel Jovic

Der ‚as‘ zufolge besitzt Haaland keine Ausstiegsklausel in Dortmund. Mit dem BVB gibt es aber offenbar eine Vereinbarung, dass der Norweger 2022 bei einem passenden Angebot gehen kann. Real will dann zur Stelle sein. Bis dahin wird man aber wohl auf Jovic setzen.

Der Ex-Frankfurter fällt aktuell mit einer Fraktur des rechten Fersenbeins bis Mitte Juli aus. Jovic soll in der Quarantäne von einer Mauer gefallen sein. Der 22-Jährige bleibt also vorerst vom Pech verfolgt. Die Verzögerung bei der anvisierten Haaland-Verpflichtung gibt dem Stürmer aber wohl die Chance, es in der nächsten Saison besser zu machen.

Weitere Infos

Kommentare