Medien: Durchbruch bei Alaba-Verhandlungen

Der FC Bayern kann die Zukunft offenbar mit David Alaba planen. Aus Lissabon ist zu hören, dass die Gespräche zwischen Berater Pini Zahavi und Sportvorstand Hasan Salihamidzic sowie Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge sehr positiv verliefen.

David Alaba im DFB-Pokalfinale gegen Bayer 04 (4:2)
David Alaba im DFB-Pokalfinale gegen Bayer 04 (4:2) ©Maxppp

David Alaba bleibt dem FC Bayern erhalten. Nach ‚Sport1‘-Informationen wurde der gewünschte Durchbruch im Poker endlich erreicht. Zwar sei noch nichts unterschrieben, der grundsätzliche Rahmen aber besprochen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Im Anschluss an das Champions League-Turnier in Lissabon sollen abschließende Details geklärt werden. Danach könnte die Vertragsunterschrift erfolgen. Bis zum Ende des Turniers in Portugal – oder dem Ausscheiden der Bayern – ist demnach nicht mit einer Vollzugsmeldung zu rechnen.

Cheftrainer Hansi Flick bleibt somit sein Abwehrchef erhalten. Der 28-Jährige steht mittlerweile seit über zwölf Jahren – unterbrochen von einer halbjährigen Leihe zur TSG Hoffenheim – an der Isar unter Vertrag.

Weitere Infos

Kommentare