Gespräche mit Werder: Rashica-Erbe aus Manchester?

In Bremen setzt man sich mit einem möglichen Wechsel von Milot Rashica auseinander. Auf dem Schirm hat Werder ein Talent von Manchester United.

Tahith Chong im Trikot von Manchester United
Tahith Chong im Trikot von Manchester United ©Maxppp

Mit RB Leipzig soll sich Milot Rashica grundsätzlich über einen Wechsel einig sein, Interesse am Werder-Angreifer gibt es auch aus England und Italien. Derzeit ist allerdings kein Klub bereit, die von Bremen geforderten 25 Millionen Euro zu zahlen. Sollte es noch zu einem Rashica-Abgang kommen, ist man an der Weser vorbereitet.

Unter der Anzeige geht's weiter

„Wir werden jemanden dazunehmen, falls Milot uns verlässt“, kündigt Manager Frank Baumann gegenüber dem ‚Weser-Kurier‘ an. Ein Kandidat für die potenzielle Rashica-Nachfolge ist der Niederländer Tahith Chong von Manchester United.

Nach Informationen der ‚Bild‘ waren dessen Berater am gestrigen Dienstag bereits zu Gesprächen in Bremen, eine Einigung mit Werder stehe aber noch aus.

„Vom Profil passt er“

„Er hat großes Tempo, er kommt über die Außenbahn – vom Profil her passt er“, lobt Baumann den 20-jährigen Linksfuß. Bei den Red Devils steht Chong noch bis 2022 unter Vertrag, für Uniteds Profis kam er seit seinem Debüt vor eineinhalb Jahren zu 15 Einsätzen.

„Solche Jungs von Topklubs auszuleihen, kann für uns Sinn ergeben“, erläutert Baumann, „aufgrund unserer Situation ist er ein Spieler, der interessant sein könnte.“ Der einzige Name auf dem Werder-Zettel ist Chong aber nicht: „Wir können da noch zwei, drei weitere Spieler hinzunehmen.“

Weitere Infos

Kommentare