BVB: England-Klub in Kontakt mit Adeyemi

von Remo Schatz - Quelle: Bild
1 min.
Karim Adeyemi @Maxppp

Bei Borussia Dortmund könnte die Woche ganz im Zeichen der Neuzugänge stehen, bis zum Trainingsauftakt am Mittwoch sollen sich gleich mehrere Personalien klären. Und auch auf der Abgabenseite macht der Wembley-Finalist ganz offenbar Fortschritte.

Borussia Dortmund hat den Transfermarkt offiziell eröffnet, seit dem gestrigen Montag steht Waldemar Anton als erster Neuzugang fest. Serhou Guirassy und Pascal Groß sollen zeitnah folgen. Darüber hinaus befindet sich der BVB nach exklusiven FT-Informationen bei Rayan Cherki von Olympique Lyon in der Pole Position. Die Zeit ist nun offenbar reif, sich mit den Abgängen zu beschäftigen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Wie die ‚Bild‘ berichtet, kommt vor allem bei Karim Adeyemi Bewegung rein. Demnach beschäftigt sich mit dem FC Chelsea einer der kaufwütigsten Vereine überhaupt mit dem Dortmunder Offensivspieler. Zwischen den Blues und dem 22-Jährigen soll es bereits einen Austausch gegeben haben, Gespräche mit der Vereinsführung der Schwarz-Gelben um Geschäftsführer Sport Lars Ricken sollen zeitnah folgen.

Lese-Tipp Ergebnis der Gespräche: Moukoko darf gehen

Cashcow Adeyemi

Adeyemi gehört in Dortmund nicht wie Sébastien Haller (30), Salih Özcan (26) oder Gio Reyna (21) zu den absoluten Streichkandidaten. Beim gebürtigen Münchner wird allerdings am ehesten ein Markt gesehen und damit die Chance, Einnahmen von über 30 Millionen Euro zu erwirtschaften.

Unter der Anzeige geht's weiter

Neben Chelsea wird auch weiter Juventus Turin Interesse an Adeyemi nachgesagt. Vor allem der neue Juve-Trainer Thiago Motta soll sich für einen Transfer starkmachen. ‚Sky‘ nennt zudem mit dem AC Mailand und dem FC Liverpool zwei weitere Topvereine als mögliche Mitbieter.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter