FC Bayern: Coman-Verlängerung rückt immer näher

Monatelang war Kingsley Coman vom FC Bayern nicht zu einer langfristigen Verlängerung zu bewegen. Inzwischen allerdings scheint das Pendel klar Richtung Verbleib in München zu kippen.

Kingsley Coman spielt seit 2015 für den FC Bayern
Kingsley Coman spielt seit 2015 für den FC Bayern ©Maxppp

Nicht wenige fürchteten bereits einen zweiten Fall Alaba: Bayern München kam im Vertragspoker mit Kingsley Coman über Monate nicht voran. 20 Millionen Euro Jahresgehalt soll der französische Flügelstürmer gefordert haben – zu viel für seinen Arbeitgeber. Ohne Einigung würde Coman im Sommer in sein letztes Vertragsjahr gehen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Die Hartnäckigkeit der Münchner Verantwortlichen scheint sich aber inzwischen auszuzahlen. Wie der ‚Téléfoot‘-Journalist Julien Maynard meldet, spricht immer mehr für eine Coman-Verlängerung bei den Bayern. Die Überlegungen, den Bundesliga-Rekordmeister zu verlassen, schiebe der 25-Jährige zunehmend beiseite.

Schon kurz vor Weihnachten wusste die Münchner ‚tz‘ von der aufkeimenden Hoffnung auf eine Einigung zu berichten. Nachdem zuletzt weitere Gespräche geführt wurden, setzt sich dieser Trend im neuen Jahr fort. Eine Verlängerung rückt immer näher.

Schlechte Karten für die Konkurrenz

Nichtsdestotrotz bleibt Coman für ausländische Topklubs eine interessante Personalie. Englische Vertreter wie der FC Chelsea und Manchester City sollen Interesse zeigen, ebenso wie Paris St. Germain. Eine Rückkehr in die französische Hauptstadt hat für Coman Maynard zufolge aber keine Priorität.

Weitere Infos

Kommentare