Pep droht mit Abgang | Pogbas Optionen

Pep Guardiola hat es sich mit den Fans von Manchester City verscherzt und droht nun mit seinem Abgang, Paul Pogba ist mal wieder Gegenstand von Spekulationen und Eden Hazard unsichtbar. Die heutige FT-Presseschau.

Die Presseschau am 18. September 2021
Die Presseschau am 18. September 2021 ©Maxppp

Peps Konflikt mit den Fans

Beim berauschenden 6:3 gegen RB Leipzig am Mittwoch war das Etihad Stadium nur spärlich gefüllt, was Pep Guardiola nicht gefiel. Der Trainer von Manchester City rief die Fans zu größerer Unterstützung auf und erntete dafür Kritik von deren Vertretern. Nun zitiert der ‚Daily Star‘ den Coach auf seiner Titelseite: „Ich höre auf, wenn ich die Fans verärgert habe.“ Klingt wie eine Drohnung im Konflikt mit den Anhängern.

Unter der Anzeige geht's weiter

Pogbas Optionen

Paul Pogbas Vertrag bei Manchester United läuft am Saisonende aus. Die Red Devils wollen verlängern, doch es gibt weitere Optionen. Die ‚Mundo Deportivo‘ bringt den FC Barcelona mit dem 28-jährigen Franzosen in Verbindung. Währenddessen gibt Berater Mino Raiola ein Interview in der ‚Tuttosport‘ und sagt: „Eine Rückkehr zu Juventus ist möglich.“ Könnte spannend werden.

Hazard unsichtbar

„Hazard inkognito“, titelt die ‚as‘. Eden Hazard, teuerster Neuzugang der Vereinsgeschichte von Real Madrid, ist noch immer nicht auf die Beine gekommen. Beim 1:0-Sieg bei Inter Mailand am Mittwoch saß der Superstar 90 Minuten auf der Bank. Vinícius Junior, der mit Hazard die Titelseite ziert, hat dem Linksaußen fürs Erste den Rang abgelaufen.

Weitere Infos

Kommentare