Wende bei Trossard: Gladbach zieht den Kürzeren

Borussia Mönchengladbach geht im Rennen um Leandro Trossard offenbar leer aus. Der Linksaußen zieht ein Engagement in der Premier League vor.

Leandro Trossard peilt den nächsten Schritt an
Leandro Trossard peilt den nächsten Schritt an ©Maxppp

Insel statt Rheinland: Leandro Trossard hat sich wohl für einen Wechsel in die Premier League entschieden. Die belgische Zeitung ‚Het Laatste Nieuws‘ vermeldet, dass es zu Brighton & Hove Albion geht. Mit dem KRC Genk habe sich der Tabellen-17. der Vorsaison auf eine Ablöse von rund 20 Millionen Euro geeinigt.

Unter der Anzeige geht's weiter

Trossards Berater soll nun nach England gereist sein, um finale Details zu klären. Eine Einigung werde zeitnah erwartet. „Es liegt nun an Leandro, eine Entscheidung zu treffen“, teilt Genk mit. Für den belgischen Meister markierte der Kapitän in der abgelaufenen Saison 33 Scorerpunkte (22 Tore, 11 Vorlagen) in 47 Pflichtspielen.

Konkretes Interesse an Trossard bekundete auch Borussia Mönchengladbach, die Fohlen befinden sich auf der Suche nach einem Nachfolger für Thorgan Hazard. Belgische Medien berichteten vor zwei Wochen, der 24-Jährige sei schon vor Ort gewesen. Nun bahnt sich die Wende an, Trossard zieht es nach England.

Weitere Infos

Kommentare