Sancho-Poker: Zorc mit deutlicher Ansage

Jadon Sancho ist seit 2017 beim BVB
Jadon Sancho ist seit 2017 beim BVB ©Maxppp

Michael Zorc will Jadon Sancho nur unter bestimmten Bedingungen abgeben. „Jadon hat einen gültigen Vertrag bei uns, und wir würden uns sehr freuen, wenn er in der nächsten Saison noch bei uns ist. Um überhaupt über etwas anderes nachzudenken, müsste erstens das Timing stimmen und zweitens unsere Preisvorstellungen zu 100 Prozent erfüllt werden“, so der Sportchef von Borussia Dortmund gegenüber der ‚WAZ‘.

Unter der Anzeige geht's weiter

Das heißt im Klartext: Klubs, die Sancho verpflichten sollen, sollten sich nicht bis zum Ende der Transferfrist ende Oktober Zeit lassen, sondern handeln, bevor der BVB in die Saisonvorbereitung einsteigt. Zudem würde eine Ablösesumme von über 100 Millionen Euro für den hochveranlagten Engländer fällig.

Weitere Infos

Kommentare