Gladbach-Flirt Claude-Maurice bald vom Markt

Alexis Claude-Maurice wird in Kürze einen neuen Arbeitgeber vorweisen können. Nach Informationen von ‚Ouest-France‘ steht der Linksaußen des FC Lorient kurz vor einem Wechsel zu OGC Nizza. Im Frühsommer flirtete Claude-Maurice noch heftig mit Borussia Mönchengladbach. Eine Ablöse von 15 Millionen Euro war den Fohlen aber zu teuer.

Unter der Anzeige geht's weiter

Für Nizza gilt das offensichtlich nicht. Laut dem Regionalblatt wird die genannte Summe nun vom Klub von der Côte d’Azur bezahlt. Seit der Übernahme durch den britischen Multi-Milliardär Jim Radcliffe kann Nizza solche Summen ohne Probleme stemmen. Der neue Investor muss nur noch seine Zustimmung für einen Deal erteilen.

Weitere Infos

Kommentare