Bayern holt Mazraoui

Bayern München kann den gesuchten neuen Rechtsverteidiger bei sich begrüßen. Von Ajax Amsterdam wechselt Noussair Mazraoui an die Säbener Straße.

Noussair Mazraoui in Aktion für Ajax Amsterdam
Noussair Mazraoui in Aktion für Ajax Amsterdam ©Maxppp

Dem FC Bayern gelingt die Verpflichtung von Noussair Mazraoui (24). Wie der deutsche Rekordmeister offiziell mitteilt, erhält der marokkanische Rechtsverteidiger einen Vertrag bis Sommer 2026. Nach Ablauf seines Vertrags bei Ajax Amsterdam kommt er ablösefrei nach München.

Unter der Anzeige geht's weiter

„Wir freuen uns, dass Noussair Mazraoui unser erster Neuzugang in dieser Transferperiode ist. Er hatte Angebote aus ganz Europa und hat sich für uns entschieden, weil wir einen klaren Plan mit ihm haben und mit ihm große Ziele erreichen wollen. Noussair ist ein Spieler, der über die rechte Seite offensiv viel Druck macht. Uns gefällt auch seine Mentalität sehr: Er brennt für diese Herausforderung beim FC Bayern“, so Sportvorstand Hasan Salihamidzic.

„Kann hier die größten Titel gewinnen“

Mazraoui selbst erklärt: „Ich hatte gleich bei den ersten Gesprächen mit dem FC Bayern ein gutes Gefühl und freue mich, zu einem der größten Vereine von Europa zu wechseln. Der FC Bayern ist gerade zum zehnten Mal in Serie Deutscher Meister geworden und wird außerdem auch im nächsten Jahr wieder zum Kreis der Anwärter auf den Gewinn in der Champions League zählen. Ich habe mich für diesen Klub entschieden, weil ich hier die größten Titel gewinnen kann.“

Dank Mazraouis Verpflichtung schließen die Münchner eine offensichtliche Kaderschwachstelle. Der bisherigen Stammkraft Benjamin Pavard (26) geht der Offensivdrang ab, Ersatzmann Bouna Sarr (30) wiederum die Qualität, um den Franzosen ernsthaft herauszufordern. Mit dem Neuzugang aus Marokko soll Bayerns rechte Seite künftig mehr Gefahr ausstrahlen.

Weitere Infos

Kommentare