Jesus-Deal naht | Neuer Klub für Reinier?

Der FC Arsenal kommt offenbar der Verpflichtung von Gabriel Jesus immer näher. Für Reinier bietet sich nach zwei mageren Jahren beim BVB ein Neuanfang in Portugal und in Italien schlägt die bevorstehende Rückkehr von Paul Pogba hohe Wellen. FT wirft den täglichen Blick in die internationalen Sportzeitungen.

Die Presseschau vom 24. Juni
Die Presseschau vom 24. Juni ©Maxppp

Jesus zu den Gunners

Der FC Arsenal kommt der Verpflichtung von Wunschstürmer Gabriel Jesus immer näher. „Jesus Heist“, titelt der ‚Mirror‘ schon fast biblisch. Auch der ‚Daily Star‘ berichtet, dass die Gunners kurz davor stehen, den Deal für umgerechnet rund 58 Millionen Euro festzuzurren. Die ‚Sun‘ umreißt das aktuelle Transfergeschehen noch etwas größer mit „London Calling“. Die Londoner Rivalen Chelsea, Arsenal und Tottenham liefern sich ein Transferrennen um das Trio Jesus, Richarlison und Raphinha.

Unter der Anzeige geht's weiter

Reinier statt Götze?

Benfica musste sich im Werben um Mario Götze Eintracht Frankfurt geschlagen geben. Der Lissaboner Klub hat nun eine Alternative mit BVB-Vergangenheit an der Angel. „Reinier ist die Zehn“, prangt auf der Titelseite der ‚Record‘. Der 20-jährige Brasilianer, der sich in zwei Jahren bei Borussia Dortmund nicht durchsetzen konnte, soll bei den Adlern das neue Gesicht auf der Spielmacher-Position werden. Reiniers Vater Mauro Basilia bestätigte der portugiesischen Sporttageszeitung die Verhandlungen und gestand, dass sein Sohn „sehr aufgeregt“ sei. Nach zwei mageren Jahren könnte der Profi von Real Madrid endlich seine Karriere in Europa starten.

Das Pogback

Bei Juventus Turin dreht sich dieser Tage alles um die Rückkehr von Paul Pogba, so auch in der italienischen Presse. Der Deal mit dem 29-jährigen Franzosen ist seit kurzem in trockenen Tüchern. Offiziell soll der Mittelfeldakteur erst im Juli vorgestellt werden. „Das Comeback von Pogba“, titelt die ‚Gazzetta dello Sport‘ und umreißt die Pläne, mit der die Alte Dame „zurück an die Spitze“ will. Kurz gesagt: „Juve ist bereit für die Krake“, wie Pogbas Spitzname bei den Bianconeri lautet.

Weitere Infos

Kommentare