Einer pro Top-Liga: Europas beste Wintertransfers

Seit Dienstag ist das Wintertransferfenster geschlossen. Im Januar holten einige Teams trotz der Coronakrise namhafte Spieler. FT blickt auf den Top-Transfer jeder Liga.

Auf dem Wintertransfermarkt war einiges los
Auf dem Wintertransfermarkt war einiges los ©Maxppp

Bundesliga: Luka Jovic (23)

Leihe von Real Madrid zur Eintracht Frankfurt

Unter der Anzeige geht's weiter

Luka Jovic ist zurück bei Eintracht Frankfurt

Für 63 Millionen Euro ging Jovic 2019 von der Eintracht zu Real, fasste dort nie Fuß und ist nun zum Spartarif zurück am Main. Bislang kam der verlorene Sohn viermal als Joker zum Einsatz und erzielte drei Tore – eins mehr als in 32 Partien für Madrid. Der erste Startelfeinsatz für den Mittelstürmer dürfte zeitnah anstehen.

Premier League: Martin Ödegaard (22)

Leihe von Real Madrid zum FC Arsenal

Martin Ødegaard

Ein weiterer Youngster, der bei Real nicht zurechtkam. Während seiner Leihe zu Real Sociedad San Sebastián überzeugte der Spielmacher, kehrte im Sommer mit großen Hoffnungen zurück, erhielt aber kaum Vertrauen. Nun soll Ödegaard in England reifen. Es flossen zwei Millionen Euro Leihgebühr.

La Liga: Papu Gómez (32)

Von Atalanta Bergamo zum FC Sevilla

Papu Gómez 2021

Sechseinhalb Jahre lang zauberte Offensivmann Gómez für Atalanta, erlebte Tiefen und viele Höhen. Zuletzt kam es aber zum Krach, der Argentinier wollte weg und fand seine neue Heimat in Sevilla. 5,5 Millionen Euro Ablöse legten die Andalusier auf den Tisch. Auch die Hertha war interessiert.

Serie A: Mario Mandzukic (34)

Aus der Vereinslosigkeit zum AC Mailand

Ein halbes Jahr lang war der ehemalige Bayern-Stürmer ohne Klub, nun trägt er den Dress des italienischen Tabellenführers, mit dem er seinen fünften Scudetto gewinnen will. Zusammen mit Zlatan Ibrahimovic soll Mandzukic ein gefürchtetes Oldie-Sturmduo bilden.

Ligue 1: Arkadiusz Milik (26)

Leihe von der SSC Neapel zu Olympique Marseille

Arkadiusz Milik

In Marseille geht es gerade drunter und drüber – mit Milik konnte aber immerhin der gewünschte Mittelstürmer geholt werden. Unter gewissen Bedingungen muss OM den Polen für neun Millionen Euro kaufen. 2016 hatte Neapel noch 32 Millionen für Milik an Ajax Amsterdam überwiesen.

Weitere Infos

Kommentare