Lazaro: Auch Bayer ein Kandidat – aber der Favorit heißt Gladbach

Valentino Lazaro ist ein heißer Kandidat auf einen Wechsel in die Bundesliga. Das Bewerberfeld hat sich inzwischen um Bayer Leverkusen erweitert, doch es sieht so aus, als habe ein Lokalrivale die Nase vorne,

Valentino Lazaro (m.) im Spiel gegen Manchester City
Valentino Lazaro (m.) im Spiel gegen Manchester City ©Maxppp

Die Chancen scheinen gut zu stehen, dass Valentino Lazaro (24, Inter Mailand) in der kommenden Saison sein Bundesliga-Comeback feiert. Für wen, ist Stand jetzt noch nicht entschieden. Mit Bayer Leverkusen beschäftigt sich laut ‚kicker‘ nach Borussia Mönchengladbach und RB Leipzig nun schon ein dritter Klub mit dem Österreicher.

Unter der Anzeige geht's weiter

Die Werkself könnte damit allerdings zu spät kommen, denn das Pendel scheint im Poker um Lazaro deutlich zum rheinischen Rivalen aus Gladbach auszuschlagen. Der ‚kicker‘ berichtet von einer „heißeren Spur“, die zu den Fohlen führe. Und auch die Worte von Berater Max Hagmayr lassen dahingehend kaum Zweifel: „Wir sind in Gesprächen mit einem Verein, der nächste Saison in der Champions League spielen wird.“

Auf Gladbach trifft das zu, auf Leverkusen nicht. Dass die Borussia für eine kolportierte Ablöse von 20 Millionen Euro derzeit nicht im Ansatz die Mittel hat, muss gar nicht dramatisch sein, denn Inter soll sich mit einem Leihgeschäft anfreunden können.

Weitere Infos

Kommentare