Watzke: „War klar, dass Bayern Haaland nicht bekommt“

Jude Bellingham und Erling Haaland herzen sich
Jude Bellingham und Erling Haaland herzen sich ©Maxppp

Hans-Joachim Watzke hat nie damit gerechnet, dass sich der FC Bayern im Kampf um Erling Haaland durchsetzen könnte. „Hätte sich der FC Bayern nicht um Haaland bemüht, wäre es fahrlässig gewesen. Und Fahrlässigkeit würde ich Bayern nie unterstellen“, versichert der Vorstandsvorsitzende von Borussia Dortmund gegenüber der ‚Sport Bild‘ und stellt klar: „Mir war von Anfang an klar, dass Bayern Haaland nicht bekommen würde, weil er ins Ausland wollte.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Haaland bricht aktuell bei Manchester City einen Rekord nach dem anderen, aktuell steht der 22-Jährige nach elf Partien bei 20 direkten Torbeteiligungen. Für Watzke keine Überraschung: „Mich wundert ehrlich gesagt, dass alle plötzlich so überrascht sind, dass Haaland bei Manchester City so viele Tore schießt. Das war doch klar. Er hat ja bei uns schon viele Tore gemacht, wenn er jetzt mit City bei einer Mannschaft spielt, die ständig Chancen kreiert, lässt sich ein Haaland das nicht nehmen, die Dinger reihenweise reinzumachen.“

Weitere Infos

Kommentare