Langer Neuer-Vertrag – Nübel-Seite reagiert

Manuel Neuer steht vor der Vertragsverlängerung beim FC Bayern. Für Alexander Nübels ehrgeizige Pläne wäre dann kein Platz mehr. Das weiß man auch auf Seiten des Herausforderers.

Alexander Nübel im Trikot der AS Monaco
Alexander Nübel im Trikot der AS Monaco ©Maxppp

Alexander Nübel (25) würde seinen Anlauf beim FC Bayern wohl als gescheitert betrachten, sollte Manuel Neuer seinen Vertrag noch einmal langfristig verlängern. „Wenn Manuel Neuer seinen Vertrag verlängern würde, wäre das natürlich eine Grundsatzentscheidung des Klubs“, erklärt Nübels Berater Stefan Backs gegenüber der Münchner ‚Abendzeitung‘. Dann müsse man sich „genau überlegen, wie es mit Alex weitergeht. Aktuell fühlt er sich sehr wohl in Monaco.“.

Unter der Anzeige geht's weiter

Bis 2023 ist Nübel noch von den Bayern an die AS Monaco verliehen. Neuers Vertrag wiederum soll bis mindestens 2025 ausgedehnt werden. „Alex hat damals seinen Wechsel zum FC Bayern vollzogen, weil ihm ein klarer Karriereplan vorgelegt wurde“, macht Backs deutlich. Diese neue Konstellation war damals aber sicherlich nicht Teil des besagten Plans.

Dennoch harrt man auf Seiten des zehn Jahre jüngeren Keepers erst einmal der Dinge, die da noch kommen mögen. Backs: „Bislang hat mich niemand von Bayern informiert, dass sich daran etwas geändert hätte.“

FT-Meinung

Die Tendenz ist eindeutig: Bayern verlängert mit Neuer, was Nübels mittelfristige Perspektive auf ein Minimum beschränkt. Die Wege dürften sich wieder trennen, denn bis 2026 wird sich Nübel kaum mit unterschiedlichen Leihen zufriedengeben.

Weitere Infos

Kommentare