Sextape-Affäre: Bewährungsstrafe für Benzema

Karim Benzema im Einsatz für Frankreich
Karim Benzema im Einsatz für Frankreich ©Maxppp

Karim Benzema kommt mit einer Bewährungsstrafe aus der sogenannten Sextape-Affäre heraus. Wie die ‚L’Équipe‘ berichtet, ist der französische Nationalstürmer vom Versailler Strafgericht für schuldig befunden und zu einer einjährigen Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt worden. Zudem kassiert Benzema eine Geldstrafe in Höhe von 75.000 Euro.

Unter der Anzeige geht's weiter

Ein Gefängnisaufenthalt bleibt dem 34-jährigen Real-Profi somit erspart, sofern er keine weiteren Straftaten im Bewährungszeitraum verübt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass Benzema im Jahr 2015 bei der Erpressung seines ehemaligen Mitspielers Mathieu Valbuena als Komplize agiert habe. Druckmittel war die Veröffentlichung eines intimen Videos.

Weitere Infos

Kommentare