Bericht: Olmo will Leipzig verlassen

Bei RB Leipzig gehört Dani Olmo zweifellos zu den besten Akteuren. Einem Bericht zufolge sieht der Edeltechniker seine Zukunft andernorts.

Dani Olmo im CL-Spiel gegen Manchester City
Dani Olmo im CL-Spiel gegen Manchester City ©Maxppp

Unisono schwärmten Dani Olmo und Xavi zuletzt gegenseitig voneinander. Und der öffentliche Flirt hat eine Vorgeschichte: Bereits im vergangenen Winter bekundete der FC Barcelona konkretes Interesse am 23-Jährigen von RB Leipzig – und auch Olmo soll einem Engagement nicht abgeneigt gewesen sein.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nun könnte bald erneut Bewegung in die Sache kommen. Wie die ‚Sport Bild‘ berichtet, hat Olmo den Entschluss gefasst, die Leipziger spätestens am Saisonende zu verlassen. Die kolportierte Ausstiegsklausel (zwischen 60 und 80 Millionen Euro) existiert der Sportzeitung zufolge allerdings nicht.

Olmo kaum für Barça zu finanzieren

Daraus folgt: Ein möglicher Transfer wäre frei verhandelbar. Weil der Spanier noch bis 2024 unter Vertrag steht, hält RB ohnehin die Zügel in der Hand. Es bleibt zudem fraglich, ob die finanziell gebeutelten Katalanen das nötige Kleingeld für eine Verpflichtung von Olmo aufbringen können.

Aber: Unter dem neuen Trainer Jesse Marsch genießt der Nationalspieler nicht das gleiche Standing wie noch unter Ex-Coach Julian Nagelsmann. Sollte Olmo seinen Wechselwunsch bei den Leipziger Verantwortlichen hinterlegen, bleibt abzuwarten, ob sich die Sachsen verhandlungsbereit zeigen.

Weitere Infos

Kommentare